Oura Ring im Test – Review

Oura Ring im Test

Der Oura Ring gehört zu einem der faszinierendsten Gadgets für Sportler, Biohacker, und alle die einen gesunden Schlaf erstreben. Jedoch ist der Ring mit 299 $ kein ausgesprochen günstiges Gadget. Nach 3 Monaten Einsatz ist es nun Zeit ein Review darüber zu schreiben.

Was ist ein Oura Ring?

Der Oura Ring ist ein Sleep und Activity Tracker.

Mittlerweile gibt es viele Geräte, die dir das Leben vereinfachen oder besser machen sollten. Bei einigen davon sind die Funktionen nicht ausgereift, bei anderen kommt der Aufwand dem Nutzen nicht gerecht. Bei dem Oura Ring ist das meiner Meinung nach anders.

Was misst der Oura Ring?

Der Oura Ring erfasst folgende Daten, wobei noch einiges mehr berechnet wird.

Oura Ring im Test

Ruhepuls

Der Ruhepuls gibt an, wie oft dein Herz proMinute schlägt, wenn du dich ausruhst. Er ist ein zuverlässiger Messwert deines Erholungsstatus und ein wichtiger Faktor in Bezug auf deine Tagesform.

Der normale Ruhepuls von Erwachsenen kann zwischen 40 und 100 Schlägen pro Minute (S/min) liegen. Der Oura Ring bewertet das optimale Niveau deines Ruhepulses, indem es deine Daten nach aktiven Tagen und Erholungstagen einige Wochen lang untersucht. Sobald dein normaler Bereich bekannt ist, wird deine Tagesformbewertung genauer.

Für Oura ist ein Ruhepuls, der leicht unter deinem Durchschnitt liegt, ein Zeichen für eine gute Tagesform. Ein Aussergewöhnlich hoher oder niedriger Ruhepuls zeigt an, dass ein Erholungstag angebracht sein könnte. Ein intensiver Trainingstag, spätes Training oder eine schwere Mahlzeit kurz vor dem Schlafengehen können deinen Ruhepuls während der Nacht erhöhen, was häufig zu einer verringerten Tagesformbewertung führt.

HFV-Ausgewogenheit

Der Faktor HFV-Ausgewogenheit hilft dir, deinen Erholungsstatus zu verfolgen, indem er deinen Herzfrequenzvariabilitätstrend der letzten zwei Wochen mit deinem 3-Monatsdurchschnitt vergleicht.

Optimal: Dein jüngster HFV-Trend ist gleich oder besser als dein Durchschnitt, was normalerweise ein gutes Zeichen für eine gute Erholung ist.

Gut: Dein jüngster HFV-Trend unterscheidet sich leicht von deinem Durchschnitt, ist aber auf einem guten Niveau.

Pass auf: Dein jüngster HFV-Trend liegt unter deinem Durchschnitt, was ein Zeichen dafür sein kann, dass Körper oder Geist unter Stress steht.

Körpertemperatur

Schwankungen der Körpertemperatur können viel über deine Erholung und deinen allgemeinen Gesundheitszustand verraten. Es ist normal, dass die Körpertemperatur ansteigt, wenn du spät gegessen, getrunken oder Sport getrieben hast oder wenn du in einer warmen Umgebung schläfst. Ein plötzlicher anstieg kann auch darauf hinweisen, dass du erkrankt bist. Wenn das passiert, ist es eine gute Idee, die Temperatur mit einem herkömmlichen Thermometer zu messen.

Wie Oura deine Körpertemperaturschwankungen misst

Der Oura Ring misst deine Körpertemperatur, während du schläfst. Er legt den Basiswert für deine Normaltemperatur während der ersten Wochen fest und passt ihn bei Bedarf an, wenn mehr Daten gesammelt worden sind. Die Abweichungen werden in Relation zu deinem Basiswert angezeigt, der in der Schwankungskurve deiner Körpertemperatur als 0,0 dargestellt wird.

Gesamtschlafzeit

Die Gesamtschlafzeit bezieht sich auf die Gesamtzeit, die du im Leicht-, REM- und Tiefschlaf verbringst.

Die benötigte Schlafmenge variiert individuell. Je jünger du bist, desto mehr Schlaf brauchst du in der Regel. Die meisten Erwachsenen benötigen zwischen 7 und 9 Stunden Schlaf, um gute Leistungen zu erbringen und gesund zu bleiben.

REM-Schlaf

Der REM-Schlaf (Rapid Eye Movement) spielt eine wichtige Rolle bei der Wiederbelebung von Geist und Körper. Diese Schlafphase ist mit Träumen, Gedächtniskonsolidierung, Lernen und Kreativität verbunden.

Dei Menge REM-Schlaf, die zwischen 5 und 50% deiner Gesamtschlafzeit ausmacht, kann von Nacht zu Nacht und Person zu Person variieren. Im Durchschnitt macht REM-Schlaf bei Erwachsenen 20 bis 25% der Gesamtschlafzeit aus und nimmt mit dem Alter ab.

REM-Schlaf wird durch zirkadiane Rhythmen reguliert, d. h. durch deine innere Uhr. Genug schlaf, sich an einen regelmässigen Schlaf-Zeitplan halten und abends auf Koffein und Alkohol zu verzichten, kann deine Chancen auf mehr REM erhöhen.

Tiefschlaf

Tiefschlaf ist die erholsamste Schlafphase, die die allgemeine Regeneration sowie das Wachstum und die «Reperatur» der Muskeln ermöglicht.

Wenn du dich im Tiefschlaf befindest, sinkt dein Blutdruck, Herz- und Atemfrequenz sind regelmässig, Arm- und Beinmuskeln sind entspannt und du bist schwer aufzuwecken.

Die Menge an Tiefschlaf kann von Nacht zu Nacht und von Mensch zu Mensch erheblich variieren. Sie kann zwischen 0 und 35% deiner Gesamtschlafzeit ausmachen. Im Durchschnitt verbringen Erwachsene 15 bis 20% ihrer Gesamtschlafzeit im Tiefschlaf, wobei der Prozentsatz normalerweise mit dem Alter abnimmt.

Um deine Chancen auf mehr Tiefschlaf zu erhöhen, halte deinen Schlaf-Zeitplan konsequent ein, treibe regelmässig Sport, vermeide schwere Mahlzeiten, langen Tagschlaf und Koffein am Nachmittag sowie helle Bildschirme 1 bis 2 Stunden vor dem Schlafengehen.

Latenz

Die Schlaflatenz ist die Zeit, die du zum Einschlafen benötigst. Idealerweise sollte das Einschlafen nicht länger als 15 bis 20 Minuten dauern. Das sofortige Einschlafen (in weniger als 5 Minuten) kann ein Zeichen dafür sein, dass du nicht genug Schlaf für deine Bedürfnisse bekommst.

Wenn du Probleme beim Einschlafen hast, versuche aufzustehen und etwas Entspannendes zu tun, idealerweise bei gedimmtem Licht, bis du dich wieder schläfrig fühlst.

Zielvorschritt (Kalorien)

Du bekommst von Oura ein tägliches Mindestaktivitätsziel vorgegeben, das auf deinem Alter, deinem Geschlecht und deiner jeweiligen Tagesform basiert. Du kannst deine Aktivitätsbewertung auf einem guten Niveau halten, wenn du deine täglichen Ziele erreichst.

Gesamtverbrauch (Kalorien)

Der Gesamtverbrauch oder dein gesamter täglicher Energieverbrauch umfasst alle Kalorien, die du während des Tages verbraucht hast, ganz egal, ob aktiv oder in Ruhe. Wenn du deinen Gesamtverbrauch verfolgst und mit deinen Verlaufsdaten vergleichst, kannst du deine Kalorienzufuhr leichter anpassen und ein gesundes Gewicht halten.

Obwohl körperliche Aktivität deinen täglichen Kalorienverbrauch erhöht, stammt der grösste Teil deines Gesamtverbrauchs aus den Kalorien, die dein Körper im Ruhestand benötigt, auch bekannt als Grundumsatz (GU).

Oura beginnt um 4 Uhr morgens mit der Berechnung deines Gesamtverbrauchs, indem dein Geschätzter GU protokolliert wird. Bei der Berechnung bis 4 Uhr morgens am nächsten Tag werden alle durch deine tägliche Aktivität verbrauchten Kalorien zur Summe addiert.

Schritte

Ein Weg, deine tägliche körperliche Aktivität zu messen, ist das Zählen deiner Schritte. Die optimale Anzahl der täglichen Schritte hängt von deinem Alter, deiner Körpergrösse, deinem Fitnesslevel und deiner Tagesform ab.

Obgleich 10000 Schritte häufig als grundsätzliches Ziel angesetzt werden, um einige gesundheitliche Vorteile aus körperlicher Aktivität zu ziehen, kann weniger mehr sein. Wenn du gerade erst anfängst, körperliche Aktivität in dein tägliches Leben aufzunehmen, kann eine erhöhte Schrittzahl allein schon einen grossen Unterschied in Bezug auf dein Wohlbefinden bewirken.

Oura Ring Sensoren

Der Oura Ring enthält einen Infrarot Sensor, einen NTC Körpertemperatursensor, einen 3D Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop.

Oura Ring im Test - Sensoren

Übersicht der Oura App

  • Oura Ring im Test - Startansicht
  • Oura Ring im Test - Tagesform
  • Oura Ring im Test - Schlaf
  • Oura Ring im Test - Aktivität
  • Oura Ring im Test - Startansicht - Mein Oura-Ring

In dem folgenden Video wird die Oura App vorgestellt.

Hier noch mehr detailliertere Screenshots.

  • Oura Ring im Test - Startansicht - lang
  • Oura Ring im Test - Tagesform - lang
  • Oura Ring im Test - Schlaf - lang
  • Oura Ring im Test - Aktivität - lang

Vor- und Nachteile des Oura Rings

Vorteile:

  • Design (HERITAGE und BALANCE Version)
  • Angenehm zu tragen (4 bis 6 Gramm schwer je nach Grösse)
  • Intuitive App
  • Offline Modus möglich
  • Akkurate Messung des Schlafes
  • Titanium mit PVD Beschichtung
  • Batterie hält 7 Tage
  • Wasserfest bis 100m unter Wasser

Nachteile:

  • Der Aktivitätstracker ist nicht so genau
  • Preis

Fazit

Ich kann den Oura Ring wirklich weiterempfehlen, sofern man das nötige Kleingeld hat.

Insgesamt bin ich mit dem Oura Ring sehr zufrieden. Ich finde es sehr beachtlich, dass Oura es geschafft hat die Sensoren, Chip und den Akku in so einen schlanken Ring zu verbauen. Die App ist ebenfalls sehr gelungen. Die Verarbeitung der Daten bei der Synchronisation dauert nur wenige Sekunden und stört somit nicht. Der Fokus des Ringes liegt offensichtlich auf der Erhebung der Schlafdaten und diese werden, soweit ich beurteilen kann ziemlich genau erfasst. Ob sich die Genauigkeit der Schlafdaten auch mit einem professionellen Laborgerät widerspiegeln, kann ich leider nicht sagen, aber für einen normalen Anwender sind die Daten sicherlich ausreichend genau. Erstaunt hat mich, wie Alkohol oder Essen zur späten Stunde eine Auswirkung auf den Schlaf hat.

Nun stellt sich die Frage, was der eigentliche Nutzen der gemessenen Daten ist. Erst einmal erkennt man, ob man generell gut schläft oder etwas ändern sollte. Ich habe aufgrund meines durchschnittlichen Schlafwertes von 73 herausgefunden, dass ich mein Schlafverhalten verbessern sollte. Die App empfiehlt mir beispielsweise früher schlafen zu gehen, um meine Gesamtschlafzeit zu erhöhen. Ausserdem empfiehlt die App nicht nur unter der Woche, sondern auch am Wochenende um die gleiche Zeit schlafen zu gehen und aufzustehen.

Über ramhee 142 Artikel
Ramon Heeb ist der Gründer von Technium.ch

3 Kommentare

  1. Ich hatte meinen Ring im Dezember 2018 bestellt und mittlerweile ist der 4. Ring kaputt. Leider wird er nun auch nicht mehr von Oura ausgetauscht. Bei mir war jedesmal im Zeitraum 6-18 Monaten der Akku hinüber. Dazu ist der Ring aus meiner Sicht zu teuer…auch wenn es sonst ein tolles Gadget ist.

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*