Self-hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren – Tutorial

Self hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren

In diesem Tutorial erkläre ich Ihnen wie Sie einen Self-hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren können. Alternativ kann ich Standard Notes Empfehlen.

Dafür erstellen Sie zuerst einen Debian 12 LXC Container. Ich empfehle 1 Kern, 1GB Ram und 4GB Rom.

1. Updates und Abhängigkeiten installieren

Mit folgenden Befehlen werden die benötigten Abhängigkeiten installiert.

apt install apt-transport-https ca-certificates curl gnupg2 software-properties-common -y
curl -fsSL https://download.docker.com/linux/debian/gpg | apt-key add -
add-apt-repository "deb [arch=amd64] https://download.docker.com/linux/debian $(lsb_release -cs) stable"
apt update

2. Docker installieren

Nun wird Docker installiert.

apt install docker-ce docker-compose -y

3. Self-hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren

Erstellen Sie einen Ordner, in dem Sie Ihre Arbeitsdateien speichern möchten. Wir werden diesen Ordner als Arbeitsverzeichnis bezeichnen.

mkdir joplin
cd joplin

4. Docker compose Datei erstellen und bearbeiten

Nun erstellen Sie docker-compose.yml und fügen Sie Folgendes ein.

nano docker-compose.yml

# This is a sample docker-compose file that can be used to run Joplin Server
version: '3'

services:
    db:
        image: postgres:16
        env_file: .env
        volumes:
            - ./data/postgres:/var/lib/postgresql/data
        ports:
            - "5432:5432"
        restart: unless-stopped
        environment:
            - POSTGRES_PASSWORD=${POSTGRES_PASSWORD}
            - POSTGRES_USER=${POSTGRES_USER}
            - POSTGRES_DB=${POSTGRES_DATABASE}
    app:
        image: joplin/server:latest
        env_file: .env
        depends_on:
            - db
        ports:
            - "22300:22300"
        restart: unless-stopped
        environment:
            - APP_PORT=22300
            - APP_BASE_URL=${APP_BASE_URL}
            - DB_CLIENT=pg
            - POSTGRES_PASSWORD=${POSTGRES_PASSWORD}
            - POSTGRES_DATABASE=${POSTGRES_DATABASE}
            - POSTGRES_USER=${POSTGRES_USER}
            - POSTGRES_PORT=${POSTGRES_PORT}
            - POSTGRES_HOST=db

5. .env File erstellen und anpassen

Nun erstellen Sie ein .env File und fügen die Datei vom Git ein.

touch .env
curl https://raw.githubusercontent.com/laurent22/joplin/dev/.env-sample > .env

Das .env File muss nun zwingend bearbeitet werden.

Dabei wird bei folgende Zeilen der # zu Beginn entfernt. Ausserdem muss die URL und das Passwort zwingend geändert werden.

APP_BASE_URL=https://joplin.mydomainname.com
APP_PORT=22300
DB_CLIENT=pg
POSTGRES_PASSWORD=mysecurepassword
POSTGRES_DATABASE=joplin
POSTGRES_USER=joplin
POSTGRES_PORT=5432
POSTGRES_HOST=localhost

Mit folgendem Befehl können Sie ein sicheres Passwort generieren. Dies kann dann als POSTGRES_PASSWORD verwendet werden.

openssl rand -hex 32

Optional ergänzen Sie die .env Datei mit Mail Client Einstellungen. HOST, USER, PASSWORD und EMAIL müssen ebenfalls geändert werden.

MAILER_ENABLED=1
MAILER_HOST=smtp.mymailserver.com
MAILER_PORT=465
MAILER_SECURE=1
MAILER_AUTH_USER=joplin@mymailserver.com
MAILER_AUTH_PASSWORD=mysecurepassword
MAILER_NOREPLY_NAME=Joplin
MAILER_NOREPLY_EMAIL=joplin@mymailserver.com

Das könnte dann wie auf dem folgenden Screenshot aussehen

Self hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren Tutorial
Self-hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren

5. Joplin Server starten

Mit folgendem Befehl können Sie den Server nun starten.

docker compose pull && docker compose up -d

Dies dauert eine Weile. Danach läuft der Joplin Server schon.

6. Proxy / Webserver Configuration

Ich empfehle Joplin hinter einem Nginx Proxy laufen zu lassen. In diesem Fall muss natürlich noch die Config des Reverse Proxies inklusive SSL vorgenommen werden.

7. Anmelden

Wichtig! Melden Sie sich direkt an und ändern Sie das Passwort. Optional können Sie auch die Mail ändern.

Default Username: admin@localhost
Default Password: admin

Auf der Weboberfläche können Sie nun einen neuen Benutzer erstellen und sich mit diesem im Client bei Ihrem Server anmelden.

8. Synchronisation auf dem Client aktivieren

Den Client können Sie auf der offiziellen Joplin Webseite herunterladen.

In den Optionen unter Synchronisation aktivieren Sie nun die Verbindung zu Ihrem eigenen Joplin Server.

Self hosted Joplin Client Synchronisation
Self-hosted Joplin Proxmox LXC Container installieren – Client Synchronisation

Über ramhee 240 Artikel
Mein Name ist Ramon Heeb und das ist mein Technikmagazin. Ich liebe es Tutorials, Reviews und anderes zu schreiben und so anderen Menschen zu helfen. Ich bin seit einigen Jahren Technik-interessiert und habe technium.ch im Jahre 2019 gegründet.

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*